• NewsletterNewsletter abonnieren
  • KontaktKontaktformular
  • JobsStellenanzeigen
  • ENSprache

News

24.02.2023

Wettermacher: Ab jetzt auf DVD & als VoD

»Spannend wie ein Thriller!«
 WDR3 Kultur am Mittag

Ab jetzt, 24. Februar, ist der Dokumentarfilm „Wettermacher“ auf DVD und als VoD im W-FILM Online-Shop sowie im regulären Handel erhältlich. Der preisgekrönte Kult-Regisseur Stanislaw Mucha („Kolyma“) führt uns darin an den wohl einsamsten Arbeitsplatzder Welt: Drei Wettermacher messen auf der Polarinsel „Chodowaricha“ das Wetter ohne jegliche Elektronik und mit einfachsten Hilfsmitteln. Unvorstellbar, denn ihre Arbeit hat auch Einfluss auf unsere Wettervorhersagen. Aber wie können die drei skurrilen Meteorologen in völliger Isolation leben und arbeiten?

WettermacherPresseWeb-11.jpg

 

Kompletter Artikel
23.02.2023

Der verlorene Zug: Ab 27. April im Kino

Das packende Kriegsdrama „Der verlorene Zug“ startet ab 27. April 2023 bundesweit in den Kinos. Inspiriert durch wahre Begebenheiten rund um einen befreiten Deportationszug liefert Regisseurin Saskia Diesing eine bisher ungekannte weibliche Perspektive auf das Ende des 2. Weltkriegs: Drei Frauen – eine jüdische Niederländerin, eine junge Deutsche und eine russische Scharfschützin – setzen sich über unterschiedliche Gesinnungen hinweg, um in einer Extremsituation zusammenzuhalten. Eine stark gespielte Hommage an die Widerstandsfähigkeit der Frauen sowie eine zeitlose Geschichte über Menschlichkeit und Vergebung!

W-FILM_DVZ_Presse_LR01_web.jpg

Kompletter Artikel
17.02.2023

Land of Dreams: Heimkinostart im April

»Als hätte David Lynch seine Finger im Spiel!« 
Barbara                                 

Das kunstvolle Spielfilmdrama „Land of Dreams“ ist ab dem 13. April als VoD und ab dem 28. April auf DVD (inklusive spannendem Making-of) im W-FILM Online-Shop sowie im regulären Handel erhältlich. Darin sammelt eine junge Frau mit iranischen Wurzeln auf einem surrealen Roadtrip durch ein zukünftiges Amerika die Träume der Menschen für die autoritäre US-Regierung. Mit satirischem Scharfblick seziert die für ihre Fotoreihen („Women of Allah“) international vielbeachtete Künstlerin Shirin Neshat mit ihrem Co-Regisseur Shoja Azari in „Land of Dreams“ die Widersprüche der amerikanischen Gesellschaft. Die geschliffenen Dialoge stammen aus der Feder des oscarprämierten Drehbuchautors Jean-Claude Carrière („Der diskrete Charme der Bourgeoisie“).

04_wfilm_landofdreams_pressebi

Kompletter Artikel
15.02.2023

Vergiss Meyn Nicht: Berlinale 2023

Der eindringliche Dokumentarfilm „Vergiss Meyn Nicht“ bereichert im Rahmen der diesjährigen Berlinale die Sektion Perspektive Deutsches Kino.

Spielzeiten  

18.02., 22.00 Uhr, Kino International

19.02., 16.30 Uhr, Zoo Palast 3-5

20.02., 10.00 Uhr, Cubix am Alexanderplatz

20.02., 21.30 Uhr, Filmtheater am Friedrichshain

24.02., 15.00 Uhr, Kino im Zeiss-Gropßlanetarium

Herbst 2018: Bei der Räumung des Hambacher Forst verunglückte der Filmstudent Steffen Meyn tödlich. Ausgehend vom Filmmaterial, das er über zwei Jahre gesammelt hat, folgen wir Steffen hautnah bei seinem Weg durch den Wald. Wir lernen mit ihm die Aktivist*innen kennen und erhalten nie gesehene Einblicke in ihr Leben und ihre Philosophie. Hinter alldem stehen die Fragen: Was treibt diese Menschen an? Warum sind sie bereit, ihr Leben für den Aktivismus zu gefährden?

W-FILM_Meyn_Presse_LR17_web.jp

 

Kompletter Artikel
09.02.2023

Sorry Genosse: Jetzt in den Kinos!

»Ein wunderbarer Film!« 
Abendzeitung München

»Liebevoll, verspielt und mit viel Humor!« 
Süddeutsche Zeitung
 
»Witzig und warmherzig!« 
moviebreak
 
»Hinreißend!«
Barbara 
 
Ab heute, 9. Februar, startet der farbenfrohe Dokumentarfilm „Sorry Genosse“ bundesweit in den Kinos. Die (fast) unglaubliche Liebes- und Fluchtgeschichte von Hedi und Karl-Heinz zur Zeit des Kalten Krieges verzückte bisher sowohl das Premieren-Publikum in München und Köln als auch die Presse. Aktuell befinden sich Regisseurin Vera Brückner und die zwei Protagonist*innen auf großer Ost-West-Kinotour!
 
Wir freuen uns, wenn ihr euch „Sorry Genosse“ im Kino anseht und wünschen euch viel Spaß dabei!

SorryGenosse_startseite.jpg

Kompletter Artikel