17.01.2019

„Verlorene“ ab 17. Januar 2019 im Kino

Am 17. Januar 2019 startet das spannungsgeladene Familiendrama „Verlorene“ in den Kinos! Der gebürtige Heilbronner Regisseur Felix Hassenfratz und sein grandioses Schauspieler-Ensemble aus Maria Dragus, Anna Bachmann, Clemens Schick und Enno Trebs wurden auf der Kinotour zum Filmstart bereits in Heilbronn, Düsseldorf, Berlin und Köln gefeiert. In seinem intensiven Kino-Debüt widmet sich Felix Hassenfratz dem Tabu-Thema Missbrauch und erzählt von der Sehnsucht nach Liebe gegen alle Vernunft. Es folgen weitere Vorführungen in Anwesenheit des Regisseurs in Stuttgart, Tübingen, Pforzheim und Karlsruhe.

wfilm_verlorene_premiere_berli Foto, v.l.n.r.: Die Hauptdarsteller Clemens Schick, Maria Dragus und Enno Trebs bei der Berlin-Premiere im Babylon. © W-film / André C. Hercher






wfilm_verlorene_premiere Foto, v.l.n.r.: Daniel Bäldle (Metropol), Stephan Winkler (W-film), Anna Bachmann (Haupdarstellerin), Felix Hassenfratz (Regisseur), Anne Weinknecht (Darstellerin), Max Frauenknecht (Viafilm). © W-film / Klaus Wohlmann
„Verlorene“ feierte Weltpremiere auf der Berlinale 2018 in der Sektion Perspektive Deutsches Kino und wurde seitdem mehrfach ausgezeichnet, unter anderem als Bester Debütspielfilm auf den Biberacher Filmfestspielen und mit dem MFG-Star in Baden-Baden. Eine Produktion von VIAFILM in Koproduktion mit Rat Pack Filmproduktion Southwest, SWR und WDR. Produktion gefördert durch Film- und Medienstiftung NRW, Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg mbH (MFG), Deutscher Filmförderfonds (DFFF) und Kuratorium junger deutscher Film. Im Verleih von W-film. Verleih gefördert durch Film- und Medienstiftung NRW, Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg mbH (MFG), Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM)

Weiterführende Links:

Kinotermine "Verlorene"
Filmwebseite "Verlorene"

Downloads:

Pressematerial [Trailer, Plakat, Presseheft, Pressebilder]
Premiere Heilbronn
 ZIP-Datei [29 MB]
Premiere Düsseldorf ZIP-Datei [2 MB]
Premiere Berlin ZIP-Datei [20 MB]

Back to news